Eine Themenseite von Tramrider
Die teilweise mäßige Bildqualität bitten wir im Interesse der Dokumentation zu entschuldigen

Einer der schönsten Straßenbahnstrecken Frankfurts. Ganz besonders der Abschnitt von der Weilbrunnstraße nach Berkersheim. welcher hier hauptsächlich gezeigt wird. Betriebseinstellung war am 26.02.1978, und damit einige Zeit vor dem Fahrplanwechsel am 28.05.1978. Zwei Dinge haben maßgeblich zur Einstellung der Linie geführt. Zum einen die Kappung am Opernplatz, und zum anderen die damalige Ansicht des FVV, keinen Parallelverkehr zuzulassen. Man sah den Start der S - Bahn, die ja in Berkersheim einen Halt hatte, als Parallelverkehr an.

So wurde die Linie kurzerhand eingestellt. Im Zuge dessen gab es auch bei den Buslinien einige Neuerungen. Am wichtigsten war die Einrichtung der Linie 39, für die extra in Berkersheim eine Wendeschleife eingerichtet wurde und im weiteren Verlauf einen Teil des Linienwegs der Linie 34 übernahm. Die wichtigste Änderung war der neue Weg über die Wilhelm Epstein Straße statt über die Hügelstraße. Am kuriosesten war jedoch die Linie 30, welche auf dem Reuterweg verkehrte und gerade mal vier Haltestellen hatte. Nach nur einem Fahrplanhalbjahr wurde die Linie an den Endstationen um jeweils eine Haltestelle verlängert und verkehrte nun von der Holzhausenstraße über den Reuterweg zur Taunusanlage. Nach ebenfalls einem Fahrplanhalbjahr war auch das Geschichte.

Übrigens war gerade die Überlandstrecke ab Weilbrunnstraße sehr modern mit Hochgleis und gewichtsnachgespannter Fahrleitung ausgeführt. Dies wurde erst wenige Jahre vorher in diesen Zustand gebracht. Die noch neuen und wenig abgenutzten Gleise wurden später auf der Strecke zur Hohemark in Oberursel wieder verwendet.

Im Jahre 2023 ist von der Strecke nichts mehr übrig. Zwischen der Weilbrunnstraße und dem Oberwiesenweg wurde ein neuer Stadtteil errichtet, der wirklich alle Spuren komplett vernichtet hat. Der weitere Verlauf Richtung Berkersheim ist zwar noch vorhanden, aber man muss schon wissen, wo genau die Strecke war. Wirklich erkennbar ist nichts. Das Gleiche gilt in Berkersheim. Eine entsprechende Dokumentation ist auf Tramrider verfügbar.

 
 
 
 
 
Ansicht von 1978
 

Alle Bilder vom 25.02.1978 entstanden am letzten Betriebstag. Die Ansichten sind geordnet nach Fahrzeugnummer. Im unteren Seitenbereich finden sich Bilder von Haltestellen.

 
Wagen 215 mit Beiwagen 1207
 

In der Einsteigeposition in Berkersheim. Mit Einrichtungswagen war es mit der Kappung am 18.04.1977 am Opernplatz vorbei, sodass nur noch O - Wagen eingesetzt wurden. Aufnahme vom 20.02.1977.

 
 
 
 
Wagen 606 mit Beiwagen 1203
 

Im Marbachweg, kurz nach der Kreuzung Eschersheimer Landstraße am Dornbusch. Dieses Streckenstück ist als Betriebsstrecke bis heute erhalten (Stand 2023) und könnte im Rahmen der angedachten Ringstraßenbahn eine Wiedergeburt erleben. Und wie man gut sehen kann wird der Fernsehturm ("Ginnheimer Spargel") gerade gebaut. Aufnahme vom 15.04.1977.

 
 
 
 
Wagen 901
 

Im Marbachweg, an der Kaiser Sigmund Straße, war eine Ausweiche vorhanden. Diese wurde unmittelbar nach Einstellung der Linie 13 ausgebaut. Der hintere Zug war die Linie 22 von der Schleife Gießener Straße nach Höchst. Aufnahme vom 15.04.1977.

 
 
 
 
Wagen 902
 

An der Haltestelle Dachsberg in Fahrtrichtung Berkersheim. Aufnahme vom 25.02.1978.

 
Am Oberwiesenweg (Bild von 2008) war die einzige Ausweiche zwischen der Weilbrunnstraße und Berkersheim. Aufnahme vom 25.02.1978.
 

In die große Kurve zur Weilbrunnstraße (Bild von 2008). Aufnahme vom 25.02.1978.

 
 
 
 
Wagen 903
 

Als noch bis zum Sandhof gefahren wurde, hier in der Paul Ehrlich Straße. Aufnahme vom 15.04.1977.

 
In der Einsteigehaltestelle. Aufnahme vom 15.04.1977.
 

Bild 2

 
In der Spitzkehre Berkersheim, welche in einem Einschnitt lag (Bild von 2008). Direkt nach Betriebseinstellung wurde dieser entfernt und zugeschüttet. Aufnahme vom 15.04.1977.
 

In der Haltestelle Weilbrunnstraße (Bild von 2008). Hier bestand ebenfalls eine Umsetzmöglichkeit, falls der eingleisige Abschnitt gestört war. Aufnahme vom 20.02.1977.

 
Im Jahre 1978 wurde Wagen 903 wesentlich bunter. Hier ebenfalls in der Spitzkehre. Aufnahme vom 25.02.1978.
 

Aus der Spitzkehre in die Einsteigehaltestelle. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Die sehr provisorische Endstation im Reuterweg nahe dem Opernplatz. Es wurde einfach ein Gleiswechsel eingebaut und das war's auch schon. Die Gleise zum Opernplatz wurden abgetrennt. Die Gebäude im Hintergrund waren die Metallgesellschaft und wurden durch die sogenannte "Welle" ersetzt. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Bild 2

 
 
 
 
Wagen 904
 

In der Aussteigehaltestelle Berkersheim (Bild von 2008). Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Die Stumpfgleise in Berkersheim (Bild von 1994 & 1994-2 & 2008). Aufnahme vom 25.02.1978.

 

In der Einsteigehaltestelle Berkersheim. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Die Haltestelle Dachsberg. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Anfahrt aus der großen Kurve in die Haltestelle Oberwiesenweg. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Die Haltestelle Oberwiesenweg. Die merkwürdige Halteposition ist dem Kasten für den Signalstab zuzuschreiben. Der Fahrer (fast alle) war wohl zu faul ein paar Meter zu laufen. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

In der Haltestelle Prämäckerweg (Bild von 2008). Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Bild 2 (Bild von 1978 & 1994 & 2008)

 

Bild 3

 

Anfahrt auf die Weilbrunnstraße. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Bild 2 (Bild von 1994 & 2008)

 

In der Haltestelle Weilbrunnstraße. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Bild 2

 
 
 
 
Wagen 905
 

Im Reuterweg an der Einsteigehaltestelle. An der gleichen Stelle fuhr die eiligst eingerichtete und glücklose Linie 30 ab, welche kurzzeitig zwischen Opernplatz und Bremerplatz verkehrte. Aufnahme vom 22.04.1977.

 

In der Haltestelle Weilbrunnstraße. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Nach der Haltestelle Oberwiesenweg in Richtung Berkersheim (Bild von 1994 & 2008). Aufnahme vom 25.02.1978.

 
 
 
 
Wagen 906
 

Hier das wegen den Tunnelarbeiten für die C - Strecke eingestellte Streckenstück in der Bockenheimer Anlage. Aufnahme vom 15.04.1977.

 

Die frühere Haltestelle Opernplatz direkt vor dem Zürichhochhaus. Die Bauarbeiten sind bereits im Gange. Aufnahme vom 15.04.1977.

 

In der Paul Ehrlich Straße. Aufnahme vom 15.04.1977.

 

Die Haltestelle Kreuzstraße in der Homburger Landstraße (Bild von 1994). Aufnahme vom 25.02.1978.

 

In der Haltestelle Oberwiesenweg. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

In der Haltestelle Prämäckerweg. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Bild 2

 

In der großen Kurve. Im Hintergrund die Weilbrunnstraße. Aufnahme vom 25.02.1978.

 
Wagen 907
 

In der Einsteigehaltestelle in Berkersheim. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

In der Haltestelle Dachsberg. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Bild 2

 
 
 
 

Haltestellen
 

Die Einsteigehaltestelle am Sandhof. Aufnahme vom 15.04.1977.

 

Hinweisschild zur Betriebseinstellung, hier in Berkersheim. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Der Haltestellenmast. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Die Aussteigehaltestelle in Berkersheim. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Der Dachsberg mit Blick in Richtung Opernplatz. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Der Oberwiesenweg mit Blick nach Berkersheim. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Der Prämäckerweg mit Blick in Richtung Opernplatz. Aufnahme vom 25.02.1978.

 

Bild 2

 

Der Streckenabschnitt Platenstraße - Bremer Platz war für damalige Verhältnisse hochmodern. Überwiegend auf eigenem Bahnkörper und mit Hochgleisen versehen. Hier die Haltestelle Platenstraße. Aufnahme von 1980.

 

Die Haltestelle Miquel-/ Hansaallee. Aufnahme von 1980.

 

Die Haltestelle Bremer Straße. Aufnahme von 1980.

 
 

 

 

Seite wurde erstellt im Januar 2023
© TRAMRIDER 2013
Design by BEKU-Web